Person

Ursula Wolschlager
u.wolschlager@witcraft.at

Drehbuchautorin
Dramaturgin
Produzentin
Lehrende

Biographie:
Ursula Wolschlager arbeitet seit 1995 im Filmbereich, anfangs als Produktionsleiterin, als welche sie unter anderem die Filme "Die totale Therapie" (R: Christian Frosch), "Luna Papa" (R: Bakthiar Khodojnasarov) und einige Kurzfilme von Barbara Albert mit verantwortete. Mit den Jahren konzentrierte sie sich stärker auf Dramaturgie und Drehbuch. Für ihr eigenes Schreiben erhielt sie 2002 den Carl-Mayer-Drehbuchförderpreis. Von 2004 - 2007 war sie in der Lotus-Film im Bereich Stoffentwicklung und Dramaturgie tätig. In dieser Zeit entstanden unter anderem "Slumming" (R: Michael Glawogger), "Kotsch" (R: Helmut Köpping), "Contact High" (R: Michael Glawogger ) und "Die Frauenkarawane" (R: Nathalie Borgers). 2008 hat Ursula Wolschlager gemeinsam mit Robert Buchschwenter die Produktionsfirma Witcraft Szenario gegründet, die sich vor allem auf Entwicklung und Packaging von Filmprojekten konzentriert. So entstanden u.a. "Gangster Girls" (R:Tina Leisch) und "Die Vaterlosen" (R: Marie Kreutzer).

Filmographie:
Jahr: 2011 Titel: Die Vaterlosen Regie: Marie Kreutzer Produktion: Novotny/Witcraft Genre: Drama Filmlänge: 204 Tätigkeit: Co-Produzentin, Dramaturgin
Jahr: 2011 Titel: American Passages Regie: Ruth Beckermann Produktion: Ruth Beckermann Filmproduktion Genre: Dokumentarfilm Filmlänge: 120 Tätigkeit: Executive Producer
Jahr: 2009 Titel: Gangster Girls Regie: Tina Leisch Produktion: Witcraft/Kinoki Genre: Dokumentarfilm Filmlänge: 79 Tätigkeit: Autroin/Produzentin