Person

Rebecca Akoun
rebeccaakoun@gmail.com

Regisseurin
Animationsfilmemacherin
Animationszeichnerin
Editorin
Computer Graphics 2D Artist
Coloristin
Produzentin

Biographie:
Rebecca Akoun wurde 1985 in Frankreich geboren und studierte an der École Supérieure des Arts et Industries Graphiques in Paris. 2003 setzte sie ihr Studium an der Bezalel Akademie für Kunst und Design in Jerusalem in der Animationsabteilung fort. Ihre Animationsfilme wurden auf zahlreichen internationalen Festivals ausgewählt und werden von Les Films du Préau, Arte, vertrieben.
Rebecca hat auch als Animatorin an mehreren Animationsfilmen gearbeitet, darunter „Uncanney Valley“ von Paul Wenninger, der 2016 den Preis für den besten österreichischen Animationsfilm gewann.
Sie wurde kürzlich zum Mitglied der Jury beim Internationalen Filmfestival für junges Publikum Ale Kino! in Polen sowie auf der Bratislava Animation Biennale (BAB) in der Slowakei ernannt.

Filmographie:
Produzentin & Regisseurin und Animatorin:
2020 Milk Poems in Entwicklung
2019 Shaul und Iwan 9’, 2D Animation
2017 Body stranded 9’, 2D Animation
2015 Die nassen Haare 8’, 2D Animation
2014 Jorinda und Jorindel 12’, Stop-Motion
2011 The Wolf Turned Shepherd 8’, 2D Animation
2009 Gabriel’s Story 3’, 2D Animation & Rotoskopie

Animatorin 2D & Pixilation:
2015 Uncanny Valley/ Live Performance, Animation Stop-motion
2014 Uncanny Valley Animierter Kurzfilm, Pixilation 13 min.

Publikationen:
Jurorin & Podiumsdiskussionen
2020 Jurorin für Ale Kino! Internationales Filmfestival für junges Publikum, PL
2020 Jurorin für die Animationsfilm-Biennale Bratislava (BAB), SK
2020 Interview für OKTSKOP mit Okto TV, AT
2020 Podiumsdiskussion beim Minsker Pioneer Cinema/Tricky Women Programm, Belarus
2019 Podiumsdiskussion bei Stoptrick über feministische Perspektiven auf dem osteuropäischen Animationsmarkt, SLO

https://www.rebeccaakoun.at, und https://www.aniki.at
https://vimeo.com/rebeccaakoun
https://www.facebook.com/rebecca.akoun
@rebecca_akoun